Eilmeldung

Eilmeldung

Enttäuschung für Prada an Börse Hongkong

Sie lesen gerade:

Enttäuschung für Prada an Börse Hongkong

Schriftgrösse Aa Aa

Das italienische Modehaus Prada hat mit seinem Börsengang in Hongkong weniger Kapital eingesammelt, als erwartet. Von den derzeitigen Turbulenzen in der Weltwirtschaft wurde auch die Nachfrage nach Prada-Aktien negativ beeinflusst.

Die insgesamt mehr als 423 Millionen Anteilsscheine wurden zu einem Preis von 3,57 Euro veräußert, was am unteren Ende der Preisspanne lag. Ursprünglich hatte das Unternehmen sogar mit einem Ausgabepreis von 4,34 Euro gerechnet.

Prada hat durch die Operation insgesamt 1,5 Milliarden Euro an frischem Kapital eingesammelt. Das Handelsdebüt an der Börse Hongkong ist für den 24. Juni angesetzt.

Unter einigen Anlegern hatte sich mittlerweile herumgesprochen, dass es zwischen der ehemaligen Kronkolonie und Italien derzeit kein offizielles Steuerabkommen gibt. Aktionäre in Hongkong müssten also 12,5 Prozent Kapitalertragssteuer berappen, die auch in Italien fällig ist. Zudem kämen auf etwaige Dividenden 27 Prozent Quellensteuer.