Eilmeldung

Eilmeldung

Erst Dürre jetzt Sintflut

Sie lesen gerade:

Erst Dürre jetzt Sintflut

Schriftgrösse Aa Aa

Sintflutartige Regenfälle haben im Jangtze-Becken in Süd- und Mittelchina zu schweren Überschwemmungen geführt. Über eine halbe Million Menschen wurde von den Behörden in Sicherheit gebracht. In der Provinz ZheJiang brachen zwei Deiche; mehr als 80 Dörfer wurden von den Wassermassen des QianTing überspült. Schätzungsweise mehr als zehn Millionen Menschen sind von den Fluten betroffen, über 100 Menschen wurden getötet.

Nach Angaben der Regierung handelt es sich um die schwerste Flutkatastrophe seit 1955. Der chinesische Wetterdienst warnte vor weiterem heftigen Regen in der Mitte und im Süden der Volksrepublik. Die Region litt monatelang unter der schwersten Dürreperiode seit Jahrzehnten.