Eilmeldung

Eilmeldung

Libanesische Armee sorgt in Tripoli für Ruhe

Sie lesen gerade:

Libanesische Armee sorgt in Tripoli für Ruhe

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Schießereien zwischen Gegnern und Anhängern des syrischen Staatspräsidenten Assad haben Einheiten der libanesischen Armee die Kontrolle über zwei Stadtteile der nordlibanesischen Hafenstadt Tripoli übernommen. Die Truppen richteten Kontrollpunkte ein und durchsuchten Kraftfahrzeuge und Häuser. Sechs Menschen waren gestern getötet worden.

“Heute ist die Lage besser. Gott sei Dank! Die Streitkräfte sind eingeschritten und sorgen für Sicherheit und wir können wieder auf die Straße gehen. Gestern mußten wir im Haus bleiben”, berichtet ein Bewohner, der seinen Namen nicht nennen will.

Die sunnitischen Bewohner von Bab al-Tebbaneh sympathisieren mit der von Sunniten getragenen Protestbewegung in Syrien, die Alawiten im Stadtteil Jabal Mohsen unterstützen den alawitischen Präsidenten Assad. Gewalttätige Zusammenstöße zwischen Sunniten und Alawiten sind in Tripoli seit 2008 keine Seltenheit. Der Gewalt am Freitag ging eine Kundgebung von rund 600 Sunniten voraus, die den Sturz Präsident Assads forderten. Im Libanon leben Sunniten, Schiiten und Christen sowie kleinere religiöse Gruppen wie Drusen und Alawiten. Die Macht ist zwischen diesen Konfessionen auf komplizierte Weise ausbalanciert.