Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlingsdrama in Syrien

Sie lesen gerade:

Flüchtlingsdrama in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Syrische Streitkräfte sind am Samstag in das Dorf Bdama nahe der türkischen Grenze eingerückt. Im Internet verbreitete Bilder sollen am frühen Samstagmorgen in der Stadt gedreht worden sein. Bdama liegt zwei Kilometer von der türkischen Grenze entfernt. Mit der Einnahme Bdamas könnte den Menschen der Fluchtweg in das nördliche Nachbarland künftig abgeschnitten werden, befürchten Menschenrechtsaktivisten.

Nach Berechnungen des UN-Hochkommissariats für Flüchtlinge suchten inzwischen fast 10.000 Syrer in der benachbarten Türkei Schutz. Drei Flüchtlingslager wurden eingerichtet. Die Flüchtlinge selbst sind mit der Behandlung nicht ganz zufrieden. Sie werden normalerweise weitgehend abgeschirmt. Dagegen brandete am Freitag Protest auf. In einem Lager beganneneinige Insassen nach dem Freitagsgebet einen Hungerstreik. Damit protestierten sie gegen das Ausbleiben von Besuch, das Verbot, gegen die syrische Regierung zu demonstrieren sowie gegen mangelnden Kontakt zur Außenwelt. Außerdem soll türksiches Wachpersonal gewalsam gegen Flüchtlinge vorgegangen sein.