Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlingsstrom aus Syrien versiegt nicht

Sie lesen gerade:

Flüchtlingsstrom aus Syrien versiegt nicht

Schriftgrösse Aa Aa

Der Flüchtlingsstrom über die türkisch-syrische Grenze hält an. Wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtet ist die Zahl der in die Türkei geflüchteten Syrer auf mehr als 10.500 gestiegen. Darunter seien rund 5.300 Kinder. Zur Versorgung der Flüchtlinge, die in vier Zeltstädten untergebracht sind, hat die türkische Regierung bisher umgerechnet rund 1,6 Millionen Euro bereitgestellt.

Tausende Syrer harren noch immer auf der syrischen Seite der Grenze aus. Sie wurden jetzt erstmals vom türkischen Katastrophenschutz mit Lebensmitteln versorgt. Die 20 Kilometer von der türkischen Grenze entfernte Ortschaft Bdama wurde nach Angaben von syrischen Oppositionellen vom Militär besetzt. Die Bewohner hatten Flüchtlinge aus der Protesthochburg Jisr al-Shughur bislang mit Lebensmitteln versorgt. Die Soldaten sollen Häuser niedergebrannt und rund 70 Einwohner verhaftet haben.

Mit der Einnahme Bdamas könnte der Fluchtweg in die Türkei künftig abgeschnitten werden, befürchten Menschenrechtsaktivisten.