Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenlandkrise wird zu Merkels Krise

Sie lesen gerade:

Griechenlandkrise wird zu Merkels Krise

Schriftgrösse Aa Aa

Während in Griechenland die Prosteste gegen die drastischen Sparmaßnahmen weitergehen, droht die Eurokrise des vom Staatsbankrott bedrohten Lands zur persönlichen Krise der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zu werden. Denn ob sie eine Mehrheit für ein neues Milliardenpaket für Athen im Bundestag durchbekommen kann, ist unsicher. Folglich betont die Kanzlerin erneut die Rolle der privaten Gläubiger: “Lassen Sie uns bei dieser privaten Gläubigerbeteiligung – auf freiwilliger Basis natürlich – versuchen, einen substanziellen Beitrag zusammenzubringen, das macht man aber nicht auf der offenen Straße und über Pressekonferenzen, sondern das macht man dann anständig durch Gespräche mit denen, die dazu einen Beitrag leisten können.”

Der Schwachpunkt des Konzepts liegt nach Meinung von Merkels Kritikern – auch aus den eigenen Reihen – in dem Wort “freiwillig”. Bisher war von einer Verpflichtung der privaten Gläubiger die Rede gewesen. Doch dann kam Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy am Freitag nach Berlin und Merkel gab klein bei.