Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Japans Exporte leiden noch immer unter Tsunami-Folgen


wirtschaft

Japans Exporte leiden noch immer unter Tsunami-Folgen

In Japan sind im Mai die Exporte infolge des verheerenden März-Erdbebens erneut eingebrochen.

Nach amtlichen Angaben gingen die Ausfuhren im Jahresvergleich um 10,3 Prozent zurück. Volkswirte hatten zuvor nur mit einem geringeren Minus gerechnet. Dagegen stiegen die Importe im Mai um 12,3 Prozent.

Nach dem Erdbeben war es in vielen Branchen, etwa der Automobilindustrie, zu massiven Produktionsausfällen gekommen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

wirtschaft

Befreiungsschlag an den europäischen Börsen