Eilmeldung

Eilmeldung

Prozeß gegen Ben Ali - ohne Angeklagten

Sie lesen gerade:

Prozeß gegen Ben Ali - ohne Angeklagten

Schriftgrösse Aa Aa

In der tunesischen Hauptstadt Tunis hat am Montag der Prozeß gegen den gestürzten Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali begonnen. Das Interesse der Bevölkerung ist groß. Für viele steht schon jetzt fest, daß Ben Ali schuldig ist.

Das Verfahren findet in Abwesenheit des Angeklagten statt. Ben Ali ließ über seine Rechtsanwälte mitteilen, daß er die Vorwürfe als haltlos betrachtet. Er habe nicht die Absicht, den Prozess ernst zu nehmen. Außerdem ließ Ben Ali erklären, es sei nie seine Absicht gewesen ins Exil zu gehen. Das Flugzeug mit dem er seine Familie nach Saudi-Arabien gebracht hatte, habe entgegen seinen Anordnungen sofort den Rückflug angetreten, ohne auf ihn zu warten.

Dem langjährigen Machthaber wird vorgeworfen, illegal große Mengen Devisen, Schmuck, archäologische Stücke, aber auch Drogen und Waffen in seinen Besitz gebracht zu haben. Ben Ali muß sich auch noch vor einem Militärtribunal verantworten. Dabei geht es um den Vorwurf, er habe der Polizei befohlen, während des Umsturzes auf Demonstranten zu schießen. Ben Alis Anwälte wiesen auch diesen Vorwurf zurück.