Eilmeldung

Eilmeldung

Beamte demonstrieren für Assad

Sie lesen gerade:

Beamte demonstrieren für Assad

Schriftgrösse Aa Aa

In der syrischen Hauptstadt Damaskus haben Tausende Staatsdiener und Mitglieder der regierenden Baath-Partei an einer Jubelkundgebung für Präsident Baschar al-Assad teilgenommen. In der Innenstadt hielten sie Bilder des Präsidenten hoch, der am Vortag eine Rede über geplante Reformen gehalten hatte. Sie war von der Türkei und westlichen Staaten als unzureichend kritisiert worden. Die Opposition bezeichnete die Rede als

“Beleidigung”. Bei Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern Assads wurden indes erneut mindestens drei Menschen von den Sicherheitskräften erschossen. Seit Beginn der Proteste wurden nach Angaben von Menschenrechtlern rund 1500 Menschen in Syrien getötet. Die Regierung in Damaskus brachte eine Gruppe ausländischer Diplomaten und Journalisten nach Dschisr al-Schughur in der Nähe der türkischen Grenze. Von dort sind zahlreiche Menschen nach eigenen Angaben vor gewaltsamen Übergriffen der Armee und der Polizei geflohen. Nach Darstellung der Regierung sollen hier allerdings bewaffnete Gruppen 120 Sicherheitskräfte getötet haben. Als Beweis präsentierten die Behörden ein vermeintliches Massengrab.