Eilmeldung

Eilmeldung

Moussa: nur politische Lösung schafft neues Libyen. Araber einig in Sorge um Syrien

Sie lesen gerade:

Moussa: nur politische Lösung schafft neues Libyen. Araber einig in Sorge um Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Der scheidende Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Moussa, hat âm Dienstag bei einem Besuch in Brüssel eine politische Lösung für Libyen gefordert. Moussa, der als aussichtsreichster Kandidat für das ägyptische Präsidentenamt gilt, äußerte sich in einem Exklusivinterview mit euronews zu den wohl brennendsten Themen des arabischen Frühlings:

“Die Militäroperationen haben bisher das Problem Libyen nicht lösen können. Das kann nur ein politischer Ansatz leisten, der mit einer Waffenruhe als kurzfristigem Übergang beginnen muss. Erst dann kann mit dem Aufbau eines neuen Libyen begonnen werden.

Was Syrien angeht, sind die arabischen Länder unterschiedlicher Auffassung, aber sie sind vereint in der Sorge um die Situation, vor allem was das Anwachsen der Opferzahlen und die Anzahl der Flüchtlinge in die Nachbarländer betrifft.”

Moussa hatte in Brüssel mit Kommissionspräsident Barroso und mit Europaabgeordneten Gespräche geführt. Er übergibt sein Amt als Generalsekretär der Arabischen Liga am 1. Juli an seinen Landsmann Nabil al-Araby.