Eilmeldung

Eilmeldung

Portugal: EZB-Experte regiert mit

Sie lesen gerade:

Portugal: EZB-Experte regiert mit

Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal hat Präsident Anibal Cavaco Silva dem neuen liberalen Regierungschef Pedro Passos Coelho und elf Ministern den Amtseid abgenommen. Angesichts der drohenden Staatspleite rief Präsident Cavaco die neue Regierung zur Verantwortung auf, aber auch die Opposition und die Wirtschaft. Die Lage sei sehr ernst.

Pedro Passos Coelho:

“Unsere Prioritäten sind: die Finanzen stabilisieren, denen helfen, die in Not sind, die Wirtschaft ankurbeln und Arbeitsplätze schaffen. Das Ziel, die öffentlichen Finanzen auf einen nachhaltigen Pfad zurückzubringen ist unabdingbar, um mit unseren kurzfristigen Problemen fertig zu werden..”

Eine Schlüsselfigur in dem abgespeckten Kabinett ist Finanzminister Vítor Gaspar, von 1998 bis 2004 Leiter der Research-Abteilung der Europäischen Zentralbank. Sein Spezialgebiet: Der Euro.

Vor allem er soll das 78 Milliarden Euro schwere Rettungsprogramm umsetzen.

Der 46-jährige Passos tritt die Nachfolge des Sozialisten José Sócrates an, der bei den vorgezogenen Wahlen am 5. Juni nach sechs Amtsjahren abgewählt worden war.