Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Papandreou gewinnt Vertrauensabstimmung

Sie lesen gerade:

Griechenland: Papandreou gewinnt Vertrauensabstimmung

Schriftgrösse Aa Aa

Der griechische Regierungschef Giorgos Papandreou kann aufatmen: Das Parlament in Athen hat seiner Regierung das Vertrauen ausgesprochen. Allerdings war es eine knappe Entscheidung: 155 Abgeordnete stimmten für, 143 gegen Papandreou. Die Regierung hat damit die erste Hürde genommen, um das Land vor dem Staatsbankrott zu bewahren. “Dieses Vertrauensvotum ist ein Vertrag mit der griechischen Bevölkerung”, sagte der Ministerpräsident vor der Abstimmung, “ein Vertrag über das, was wir als Regierung versprechen können, aber auch über das, was wir nicht versprechen können. Aber es ist auch eine Verpflichtung für jeden Griechen, etwas für sein Land zu tun.”

Kommende Woche muss das Parlament über das 78 Milliarden Euro schwere Sparpaket abstimmen – jenes Sparpaket, das die Bevölkerung strikt ablehnt, wie tausende Demonstranten vor dem Parlament verdeutlichten. “Hier herrscht sehr viel Empörung”, sagt einer von ihnen. “Und auf den Gesichtern um uns kann man auch die Verzweiflung erkennen. Das bedeutet, es gibt keine Zukunft.“´Bei der Kundgebung kam es erneut zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Aber alle Proteste helfen nicht: Wenn Griechenland das Sparpaket nicht beschließt, wird die nächste Kredittranche an Athen nicht ausgezahlt – und damit wäre die Staatspleite wohl unvermeidlich.