Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi schwört Rache an "Mördern"

Sie lesen gerade:

Gaddafi schwört Rache an "Mördern"

Schriftgrösse Aa Aa

In einer neuen Audiobotschaft hat Libyens Machthaber Muammar Gaddafi die NATO-Kräfte “Mörder” genannt und Rache geschworen. “Ihr werdet unsere legitimen Ziele sein, eure Häuser und eure Kinder genauso,” sagte Gaddafi im libyschen Fernsehen. Dazu wurden Bilder von einem Viertel in Tripolis gezeigt, das die NATO am Wochenende nach eigenen Angaben “versehentlich” bombardiert hatte.
 
“Wir werden widerstehen und der Kampf wird bis ins Jenseits getragen, bis ihr ausgelöscht seid”, sagte Gaddafi. “Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Wir haben keine Angst. Wir versuchen nicht zu leben oder zu fliehen.”
 
 
In Surman, 70 Kilometer westlich der Hauptstadt, wurden Opfer eines Angriffs beerdigt, den ein Nato-Vertreter zunächst bestritten hatte. Dabei sollen nach libyschen Angaben 15 Menschen getötet worden sein, unter ihnen drei Kinder. 

Nato-Flugzeuge hätten einen Präzisionsangriff auf ein “ranghohes” Kommando- und Kontrollzentrum in der Stadt geflogen, hieß es später beim Bündnis.
 
 
Während Nato-Flugzeuge wieder Ziele in der libyschen Hauptstadt Tripolis bombardierten, rief Italien die Kriegsparteien zu einem sofortigen Waffenstillstand auf, um humanitäre Hilfe zu ermöglichen. Die Feindseligkeiten müssten dringend ausgesetzt werden, um Hilfskorridore einzurichten, so Außenminister Franco Frattini.
 
Der oppositionelle Übergangsrat in Libyen begrüßte den Vorschlag.