Eilmeldung

Eilmeldung

Senegals Präsident rudert bei Wahlreform zurück

Sie lesen gerade:

Senegals Präsident rudert bei Wahlreform zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Nach schweren Unruhen hat Senegals Präsident Abdoulaye Wade seine Pläne für ein neues Wahlgesetz zurückgenommen.

Demnach hätte bei der nächsten

Präsidentenwahl für einen Sieg im ersten Durchgang

schon ein Viertel der Stimmen gereicht: Für seine Gegner war das eine maßgeschneiderte Regel für eine glatte Wiederwahl in einem zersplitterten Teilnehmerfeld.

Wade bleibt allerdings bei seinem ebenso umstrittenen Plan, das Amt eines Vizepräsidenten einzurichten. Für die Opposition ist klar, dass dieser

Posten für Wades Sohn Karim – schon jetzt eine Art

“Superminister” – gedacht ist und so eine

“Erbfolge” ermöglicht werden soll.