Eilmeldung

Eilmeldung

Frieden für Nagorny Karabach bleibt in weiter Ferne

Sie lesen gerade:

Frieden für Nagorny Karabach bleibt in weiter Ferne

Schriftgrösse Aa Aa

Der erhoffte Durchbruch bleibt aus: Armenien und Aserbaidschan können sich nicht auf die Zukunft des

umstrittenen Gebiets Nagorny Karabach einigen. Das Treffen der Staatspräsidenten fand im russischen Kasan statt; aber auch dieser weitere russische Vermittlungsversuch blieb ohne Erfolg.

Der Konflikt um Nagorny Karabach brach schon vor über zwanzig Jahren aus – in der Endzeit der Sowjetunion, zu der beide Länder damals gehörten. Seit 1994 herrscht ein brüchiger Waffenstillstand.

Armenien kontrolliert faktisch das Gebiet, das inmitten von Aserbaidschan liegt und sich für unabhängig erklärt hat. Aserbaidschan verlangt die Rückgabe und droht inzwischen auch wieder mit miltärischer Gewalt.

In dem Krieg zwischen beiden Ländern starben rund dreißigtausend Menschen; Hunderttausende wurden vertrieben.