Eilmeldung

Eilmeldung

China: Dissident nach Ablauf seiner Haft frei

Sie lesen gerade:

China: Dissident nach Ablauf seiner Haft frei

Schriftgrösse Aa Aa

In China ist der Regierungskritiker Hu Jia freigelassen worden. Seine Haftstrafe von dreieinhalb Jahren war abgelaufen. Hu war verurteilt worden wegen “Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt”: Er hatte die Lage der Menschenrechte in China kritisiert.

Die Behörden hätten Hus Frau aber schon mitgeteilt,

dass er nicht gänzlich frei sei, sagt ein Vertreter von

Human Rights Watch. Man sei besorgt, dass es wieder wie vor seiner Festnahme werde, als er unter

unbefristetem Hausarrest stand.

Diese Woche war auch Ai Weiwei freigelassen worden, der ebenfalls regierungskritische Künstler. Er darf aber die Hauptstadt Peking nicht verlassen und sich nicht zu seinem Fall äußern. Dazu sind

jetzt vier seiner Mitstreiter auf freiem Fuß, die zur gleichen Zeit wie er – Anfang April – festgenommen worden waren.

Menschenrechtler verlangen, dass westliche Staaten Chinas Regierungschef auf die Menschenrechte dort ansprechen. Wen Jiabao besucht gerade einige europäische Länder; morgen

kommt er nach Deutschland.