Eilmeldung

Eilmeldung

Jemen: Präsident Salih plant öffentlichen Auftritt

Sie lesen gerade:

Jemen: Präsident Salih plant öffentlichen Auftritt

Schriftgrösse Aa Aa

Der jemenitische Präsident Ali Abdullah Salih will sich offenbar innerhalb der nächsten zwei Tage der Öffentlichkeit zeigen.

Salih war bei einem Angriff auf eine Moschee neben seiner Residenz Anfang Juni schwer verletzt worden. Seitdem wird er in einem Krankenhaus in Saudi-Arabien behandelt.

Sein Specher kündigte an: “Der Präsident wird innerhalb der nächsten 48 Stunden einen öffentlichen Auftritt absolvieren. Trotz der schweren Verbrennungen, die er im Gesicht und an anderen Teilen seines Körpers erlitten hat. Seine Verletzungen standen einem Auftritt anfangs im Wege.”

Seinen Beratern zufolge will Salih zwei Lösungen vorschlagen: Entweder er übergibt seine Macht dem Parlament und nimmt nur noch repräsentative Aufgaben wahr, oder er unterstützt die Bildung einer Koalitionsregierung und zieht sich nach vorgezogenen Präsidentschaftswahlen zurück. Salih wolle eine friedliche Machtübergabe.

Der UN-Sicherheitsrat ist besorgt über die eskalierende Gewalt im Jemen und fordert die Regierung dazu auf, sich um einen Dialog mit den Demonstranten zu bemühen. Diese wollen einen Rücktritt des Langzeit-Präsidenten.