Eilmeldung

Eilmeldung

Monaco: Die Schwimmerin in den Fußstapfen des Hollywood-Stars

Sie lesen gerade:

Monaco: Die Schwimmerin in den Fußstapfen des Hollywood-Stars

Schriftgrösse Aa Aa

Die Hochzeit des Jahres ist ja nun vorbei – doch Charlene und Albert, die in London auch dabei waren, wollen mit ihrer Eheschließung nicht im Schatten stehen.

Mit dem Medienhype wie bei William und Kate können sie natürlich nicht rechnen.

Am Freitag und Samstag ist es so weit, der Zwergstaat Monaco bringt seinen nunmehr 53-jährigen Fürsten unter die Haube. Das Warten hat Charlene mit “Waity Katy” gemein: Albert der Zweite brauchte knapp elf Jahre, bis er es mit der Dauerfreundin vor den Altar schaffte. Die zwanzig Jahre jüngere Ex-Schwimmerin aus Südafrika habe eisern trainiert, um der neuen Rolle gerecht zu werden, heißt es, und versucht, das Kumpelhafte gegen die gesetzte Eleganz einer Landesmutter einzutauschen. Um Vergleiche mit Alberts Mutter kommt sie nicht herum…

“Ich bin sicher, sie hat sich jedes einzelne Foto von Grace angeschaut”, meint Klatschjournalistin Colombe Pringle. “Ich bin sicher – selbst wenn es Albert nicht wirklich bewusst sein sollte – aber dieses Blonde, diese Eleganz … doch Charlene wirkt auf ihre Art stärker. Ich persönlich, ich sehe überhaupt nicht Grace in ihr, denn Grace war einzigartig.”

1956 führten Hollywood-Star Grace Kelly und Fürst Rainier der Dritte die erste perfekt inszenierte TV-Hochzeit auf. Grace, nun Gracia Patricia, brachte Glanz in das kleine Fürstentum – bis zu ihrem tödlichen Autounfall 1982. Das Familienunternehmen Grimaldi setzt nun auf die neue blonde Schwiegertochter…