Eilmeldung

Eilmeldung

Griechen streiken erneut gegen das Sparprogramm

Sie lesen gerade:

Griechen streiken erneut gegen das Sparprogramm

Schriftgrösse Aa Aa

Die Gewerkschaften in Griechenland wollen das Land von heute an mit einem 48-stündigen Streik lahmlegen. Damit wollen sie erneut gegen das 78 Milliarden Euro schwere Sparpaket der Regierung protestieren.

Von dem Streik sind Züge sowie zahlreiche Fähren betroffen. Auch staatliche Unternehmen, Ministerien und Banken sollen bestreikt werden. Im Parlament begann unterdessen die Debatte über das Sparpaket. “Ich fordere Sie auf, dem Druck der Straße nicht nachzugeben, sondern Ihrer inneren Stimme sowie dem patriotischen Bewusstsein Gehör zu verleihen”, sagte Ministerpräsident Giorgos Papandreou an die Abgeordneten gewandt.

Der Chef des Linksbündnisses Syriza, in dem auch Trotzkisten und Maoisten vertreten sind, warf  Papandreou den Appell an die patriotischen Gefühle vor. Man sollte vielmehr darauf stolz sein, dass die Griechen aus der Gleichgültigkeit erwacht seien und ihre Vaterlandsliebe auf der Straße verteidigten. Die Abstimmung im Parlament über das Sparpaket ist für Mittwoch vorgesehen. Auch der Flugverkehr wird von dem Streik betroffen sein. Die Proteste in Griechenland halten seit mehr als einem Monat an.