Eilmeldung

Eilmeldung

IWF bekommt eine Chefin: Christine Lagarde

Sie lesen gerade:

IWF bekommt eine Chefin: Christine Lagarde

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Finanzministerin wird neue Geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds – die erste Frau an der Spitze der internationalen Finanzorganisation. Dies wurde nach dem Treffen des IWF-Verwaltungsrats in New York bekanntgegeben. Nach Europa, China und Russland hatten sich zuletzt auch die USA für die 55-jährige Französin stark gemacht.

Der amerikanische Finanzminister Timothy Geithner sagte, Lagarde habe außergewöhnliches Talent und breite Erfahrung. Die USA seien zudem ermutigt durch die Unterstützung, die Lagarde auch von Schwellenländern habe.

Denn der einzige Gegenkandidat, Mexikos Notenbankchef Agustin Carstens, konnte weder China noch Brasilien hinter sich bringen. Lagarde hat ihrerseits betont, sich besonders für die Schwellenländer einsetzen zu wollen.

Die Wahl eines neuen Chefs war nötig geworden, nachdem Dominique Strauss-Kahn wegen des Sex-Skandals mit einem Zimmermädchen vom Posten zurückgetreten war. Er wartet in New York auf seinen Prozess.