Eilmeldung

Eilmeldung

Straßenschlachten bei Generalstreik in Griechenland

Sie lesen gerade:

Straßenschlachten bei Generalstreik in Griechenland

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Protesten gegen das Sparpogramm der griechischen Regierung ist es in Athen zu Ausschreitungen gekommen. Die teilweise vermummten Demonstranten griffen die Polizei mit Steinen und Flaschen an.

Die Polizei versuchte, die Randalierer mit Tränengas auseinanderzutreiben. Zuvor hatten sich zudem Links- und Rechtsradikale Straßenschlachten im Zentrum der griechischen Hauptstadt geliefert. Tausende friedliche Demonstranten flohen.

In Griechenland läuft momentan ein landesweiter Generalstreik. Das öffentliche Leben steht weitgehend still.

Im Parlament geht es in diesen Tagen um das umstrittene, 78-Millarden Euro schwere Sparpaket der Regierung. An diesem Mittwoch sollen die Abgeordneten darüber abstimmen. Regierungschef Giorgos Papandreou appellierte an sie, dem Druck der Straße nicht nachzugeben.

Die Sparmaßnahmen sind Voraussetzung für die internationale Griechenlandhilfe. Ohne sie ist das Land Mitte Juli pleite.