Eilmeldung

Eilmeldung

"Gas-Prinzessin" will vor Menschenrechtsgerichtshof ziehen

Sie lesen gerade:

"Gas-Prinzessin" will vor Menschenrechtsgerichtshof ziehen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Prozess in der Ukraine gegen Ex-Ministerpräsidentin Julia Timoschenko ist auf Montag vertagt worden. Timoschenko, die einst als Eigentümerin eines Gaskonzerns als “Gas-Prinzessin” bekannt wurde, muss sich wegen Amtsmissbrauchs beim Abschluss von Gasimportverträgen mit Russland verantworten. Sie sprach von einem Rache-Prozess und warf dem Gericht vor, ihrem Rivalen, Präsident Janukowitsch, hörig zu sein. Sie habe sich deswegen an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gewandt.