Eilmeldung

Eilmeldung

Trichet deutet weitere Leitzinserhöhung an

Sie lesen gerade:

Trichet deutet weitere Leitzinserhöhung an

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Zentralbank will die geldpolitischen Zügel straffer anziehen. Das jedenfalls hat EZB-Chef Jean-Claude Trichet bei einer Anhörung im EU-Parlament in Brüssel signalisiert. Man befinde sich in einem Zustand höchster Wachsamkeit, sagte er, was als Hinweis auf eine weitere Zinserhöhung gedeutet wird. “Wir sehen die geldpolitische Situation weiterhin als wechselhaft, mit vorhandenen Risiken für die Preisstabilität”, so der EZB-Chef. “Wir sind entschlossen, die Inflationserwartungen in Einklang mit unserem Ziel zu halten, wonach die Inflationsrate mittelfristig unter aber nahe bei zwei Prozent liegen soll.”

Am kommenden Donnerstag kommt der Rat der EZB zusammen, um über den Leitzins zu beraten. Bereits nach der letzten Sitzung im Juni hatte Trichet eine neuerliche geldpolitische Straffung angekündigt. Die Inflation der Eurozone lag im Juni bei 2,7 Prozent.