Eilmeldung

Eilmeldung

Chávez spricht erstmals öffentlich über Krebserkrankung

Sie lesen gerade:

Chávez spricht erstmals öffentlich über Krebserkrankung

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Spekulationen über seinen Gesundheitszustand hat sich Venezuelas Präsident Hugo Chávez im Fernsehen gezeigt. Chávez wird seit einigen Wochen auf Kuba medizinisch behandelt – zunächst wegen eines Abszesses in der Beckengegend. Doch dann kam ein weiterer Befund hinzu: Ein Tumor und Krebszellen seien diagnostiziert worden, was eine zweite Operation erforderlich gemacht habe, sagte Chávez im Fernsehen und Radio. Er habe zufriedenstellende Fortschritte gemacht und unterziehe sich nun weiteren Behandlungen, um die bösartigen Zellen zu bekämpfen.

Chávez dankte den Venezolanern für die Solidaritätsbekundungen.

Wann er nach Venezuela zurückkehrt, ließ der Präsident jedoch offen. Ebenso, ob erbei den Wahlen im nächsten Jahr kanidieren kann und wird. Die Spekulationen über seine Gesundheit führten unter seinen Gegnern zu Machtkämpfen. Auch wird damit gerechnet, dass Oppositionsparteien vorgezogene Neuwahlen fordern könnten.