Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Kundgebungen in syrischen Städten

Sie lesen gerade:

Neue Kundgebungen in syrischen Städten

Schriftgrösse Aa Aa

In mehreren syrischen Städten ist es nach den Freitagsgebeten wieder zu Kundgebungen gegen die Regierung gekommen. Nach bisherigen Berichten wurden auch wieder Demonstranten durch Sicherheitskräfte getötet, so in Damaskus oder in der Stadt Homs.
 
Syriens Präsident Baschar Assad hat sich gegenüber den Protesten in seinem Land für den harten Kurs entschieden. Nach Angaben von Menschenrechtlern wurden seit Beginn der Kundgebungen Mitte März rund 1700 Menschen getötet.
 
Assad hat inzwischen auch einen nationalen Dialog angeboten, ohne aber konkret zu werden; die Opposition traut ihm jedoch nicht über den Weg. Die staatlichen Medien berichten an diesem Tag von großen Kundgebungen zur Unterstützung für die Machthaber.