Eilmeldung

Eilmeldung

Russland über französische Waffen für Libyen verärgert

Sie lesen gerade:

Russland über französische Waffen für Libyen verärgert

Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat die Bewaffnung der Rebellen in Libyen durch Frankreich scharf kritisiert. Außenminister Sergej Lawrow forderte die französische Regierung zu einer offiziellen Stellungnahme über entsprechende Medienberichte auf: “Wir haben unsere französischen Kollegen um Informationen über Waffenlieferungen gebeten und warten auf Antwort. Falls es stimmt, wäre dies der gröbste Verstoß gegen den Libyenbeschluss des Weltsicherheitsrats”, sagte Lawrow.

Der Figaro hatte berichtete, Frankreich versorge die Berber-Stämme, in den Gebirgen südlich von Tripolis, heimlich mit Waffen. Panzerabwehrwaffen, Maschinengewehre und Maschinenpistolen seien mit Fallschirmen abgeworfen worden. Das französische Militär habe die Verbündeten nicht über den Schritt in Kenntnis gesetzt. Ein französischer Generalstabsoffizier hat den Abwurf von Waffen bestätigt, allerdings erklärt, es handele sich um leichte Waffen.

Russland hatte sich bei der Abstimmung im Weltsicherheitsrat enthalten. Jetzt wirft es der Nato vor, den Beschluss zum Sturz Gaddafis zu missbrauchen.