Eilmeldung

Eilmeldung

Standesamtliche Hochzeit im Hause Grimaldi

Sie lesen gerade:

Standesamtliche Hochzeit im Hause Grimaldi

Schriftgrösse Aa Aa

Ja, oder doch lieber nein – nach wilden Gerüchten bringt der Tag heute ans Licht, ob sich Charlene Wittstock wirklich traut – und zwar standesamtlich und ganz standesgemäß mit Fürst Albert II. im monegassischen Thronsaal.

Vor einigen Tagen waren dunkle Wolken über dem Grimaldi-Palast aufgezogen. Charlene soll nach Gerüchten über unehelichen Nachwuchs ihres zukünftigen Gatten Kurs auf den Flughafen von Nizza genommen haben – im Gepäck ein Ticket ohne Rückflug in ihre Heimat Südafrika.

Erst schwierige Vermittlungen haben laut Zeitungsberichten die ausgebüxste Braut zur Rückkehr bewogen – während die Vorbereitungen für die Hochzeitsparty weiter auf Hochtouren liefen.

Seitdem soll Charlene die Anproben ihres Armani-Hochzeitskleides in Paris deutlich in die Länge gezogen haben – für viele Monegassen ein klares Zeichen von fürstlichem Schmollen kurz vor dem Jawort.

Läuft alles nach Plan, wird der standesamtlichen Trauung, die in Monaco auf Großleinwänden übertragen wird, eine immense Freiluft-Party folgen. Zum Konzert von Jean Michel Jarre werden Zehntausende im monegassischen Hafen erwartet.