Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Finanzminister geben Griechenland-Milliarden per Telefon frei


Griechenland

Finanzminister geben Griechenland-Milliarden per Telefon frei

In einer Telefonkonferenz haben die EU-Finanzminister am Samstagabend die fünfte Tranche des Milliardenkredits für Griechenland freigegeben. Es handelt sich um 8,7 Milliarden Euro. Der IWF wird 3,3 Milliarden Euro bereitstellen. Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos erklärte, die Freigabe stärke Griechenlands “internationale Glaubwürdigkeit”. Jetzt gelte es, die Parlamentsentscheidungen “zügig und wirksam umzusetzen.

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble forderte, umgehend mit den beschlossenen Privatisierungen zu beginnen. Schäuble zufolge gehen die Arbeiten an einem weiteren Hilfsprogramm für Griechenland mit Hochdruck weiter. Dazu gehöre die Einbeziehung des Privatsektors. Das Programm, so Schäuble, könne vor der Auszahlung der nächsten Tranche im Herbst verabschiedet werden, vorausgesetzt Griechenland setze sein Sparpaket programmgemäß um.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Gilbert bei der Tour in Gelb - Contador verliert Zeit