Eilmeldung

Eilmeldung

Marokkaner stimmen für Verfassungsreform

Sie lesen gerade:

Marokkaner stimmen für Verfassungsreform

Schriftgrösse Aa Aa

Mit großer Mehrheit haben die Marokkaner für die von König Mohammed IV. vorgeschlagenen Verfassungsänderungen gestimmt. Nach Angaben des Innenministeriums befürworteten mehr als 98 Prozent Pläne, wonach das Parlament und der Regierungschef mehr Macht erhalten. Der Monarch bleibt das Oberhaupt über das Militär, die Justiz und religiöse Behörden. Die Wahlbeteiligung lag unerwartet hoch bei über 72 Prozent. Vor Hintergrund des arabischen Frühlings wurde das Referendum mit großen Interesse verfolgt.

Aber Demonstrationen früher in diesem Jahr belegen, dass viele Marokkaner unzufrieden sind.

Sie kritisieren, dass die Reformen nicht weit genug gehen. Ein Aktivist erklärte, Armut, die hohe Analphabetenrate und Angst vor den Behörden hätten das Ergebnis beeinflusst.

Die Protestbewegung in Marokko schaffte es nicht, den gleichen Rückhalt in der Bevölkerung zu finden, der anderen Staatschefs wie in Tunesien zum Verhängnis wurde.