Eilmeldung

Eilmeldung

Nach knapp 30 Jahren: Monaco hat seine neue Fürstin

Sie lesen gerade:

Nach knapp 30 Jahren: Monaco hat seine neue Fürstin

Schriftgrösse Aa Aa

Charlene Wittstock und Fürst Albert II. wurden an diesem Freitagnachmittag standesamtlich getraut.

Und küssten sich hinterher gleich zweimal auf dem Palastbalkon.

Nach der Zeremonie luden sie die rund 7.500 echten Monegassen zum Buffet mit mediterranen und südafrikanischen Leckerbissen.

Die standesamtliche Zeremonie im Thronsaal des Palastes vollzog der Präsident des Staatsrates, Philippe Narmino: Jetzt beginne die Zukunft der Grimaldi-Dynastie, sagte er. Im Klartext: Der Thronfolger muss her.

Tränen kullerten bei Stephanie, der jüngeren Schwester des Bräutigams. Anders als bei den Eltern Rainier und Grace konnte das Volk diesmal die Trauung live miterleben – sie wurde auf Großbildleinwänden übertragen. Im Hof des Palastes warteten die mehreren tausend geladenen Monegassen – draußen blieben die zugereisten Zaungäste. Und sie alle applaudierten, als Charlene und Albert sich endlich Ja sagten.