Eilmeldung

Eilmeldung

Pferd verendet bei Rennen aus Bond-Film

Sie lesen gerade:

Pferd verendet bei Rennen aus Bond-Film

Schriftgrösse Aa Aa

Überschattet vom Tod eines Rennpferds ist am Samstag im italienischen Siena der Palio, eines der berühmtesten Pferderennen der Welt ausgetragen worden. Bei einer der insgesamt sechs Proben zu dem historische Pferderennen war am Freitag ein Tier gegen eine Begrenzung gerast und verendet. Trotz guten Wetters war die Stimmung gedrückt. Tierschützer forderten ein Verbot des Palio, weil immer wieder Tiere verunglückten.

Seit dem Mittelalter messen sich zwei Mal jährlich (am 2. Juli und am 16. August) die Contradas, die Sieneser Stadtteile, bei dem Pferderennen, das nur eineinhalb Minuten dauert. Dabei muss der Platz drei Mal umrundet werden. Geritten wird traditionsgemäß ohne Sattel. Wappen, Tracht und Fahne der Viertel werden vor dem Rennen in einem Umzug auf der Rennbahn vorgeführt. Der Palio lieferte auch eine der Kulissen für den James Bond-Film “Ein Quantum Trost”.