Eilmeldung

Eilmeldung

Haftstrafen für weißrussische Demonstranten

Sie lesen gerade:

Haftstrafen für weißrussische Demonstranten

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach den regierungskritischen Protesten in Weißrussland sind fast 100 Demonstranten zu Gefängnisstrafen zwischen fünf und 15 Tagen verurteilt worden. Insgesamt hatte die Polizei fast 400 Menschen festgenommen. Ihnen wird Randale vorgeworfen, worauf in Weißrussland zwei Wochen Haft stehen. “Die Regierung hat Angst vor den Menschen”, meint die Freundin eines Verurteilten, “sie hat begonnen, sich vor ihrem Volk zu fürchten. Diese Demonstration war eine zivile Aktion. Es war schrecklich – ich war nicht dort aber schon von den Bildern bekomme ich Gänsehaut. Wie kann man sein eigenes Volk so behandeln?”

Tatsächlich hatten die Demonstranten kaum mehr getan als in die Hände zu klatschen. Die Opposition hatte im Vorfeld dazu aufgerufen, auf diese Weise die Rede von Präsident Alexander Lukaschenko zum weißrussischen Unabhängigkeitstag zu stören. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas und Schlagstöcke ein, während gleichzeitig Hunderte Soldaten und Panzer in einer festlichen Parade durch Minsk zogen. Seit seiner fragwürdigen Wiederwahl im Dezember geht Lukaschenko mit noch größerer Härte gegen die Opposition vor.