Eilmeldung

Eilmeldung

Mladic-Prozess: "Ich höre nicht zu!"

Sie lesen gerade:

Mladic-Prozess: "Ich höre nicht zu!"

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem Kriegsverbrechertribunal der UN in Den Haag ist der Prozess gegen den ehemaligen Militärchef der bosnischen Serben, Ratko Mladic, fortgesetzt worden. Da sich Mladic nicht kooperativ verhielt, den Richtern ins Wort fiel, sich lautstark beschwerte musste er den Gerichtssaal verlassen. Als der Richter die Anklagepunkte verlesen wollte, rief Mladic “nein, ich höre nicht zu.”

Da sich Mladic weigerte, sich schuldig oder nicht schuldig zu bekennen, entschied das Gericht an seiner Statt auf nicht schuldig.

Gestern hatte Mladics Belgrader Anwalt noch gesagt, Mladic wolle den Termin boykottieren, da er nicht seine Wunschanwälte zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Mladic muss sich wegen der schlimmsten Kriegsverbrechen in Europa nach 1945 vor dem UN-Gericht verantworten. Ihm wird unter anderem das Massaker von Srebrenica zur Last gelegt. Dabei wurden 1995 rund 8000 bosnische Männer und Jungen von den Truppen Mladics umgebracht. Mladic bestreitet dies.