Eilmeldung

Eilmeldung

Evans gewinnt - Contador stark

Sie lesen gerade:

Evans gewinnt - Contador stark

Schriftgrösse Aa Aa

Tag der Favoriten auf der vierten Etappe der Tour de France. Cadel Evans gewann den Abschnitt von

Lorient nach Mur-de-Bretagne vor Titelverteidiger Alberto Contador. Knapp 172 Kilometer radelten die Profis durch den Nordosten Frankreichs, Evans wäre nach einer Reifenpanne beinah mit einem Motorrad zusammengekracht, machte sich dann aber auf zur “Mauer der Bretagne”. Ein guter Anstieg, eine gute Möglichkeit für die Favoriten, um sich zu zeigen.

Ex-Weltmeister Evans trat mächtig in die Pedale, aber der dreimalige Toursieger Contador blieb dran. Das Zielfoto brachte die Entscheidung für den Australier Evans. Dritter wurde Alexander Winokurow.

Der Norweger Thor Hushovd radelte als sechster über die Ziellinie und verteidigte das Gelbe Trikot.

Andreas Klöden kam als zehntplatzierter an und kletterte in der Gesamtwertung auf Rang fünf. Vorne bleibt Hushovd – Cadel Evans ist vor Fränk Schleck zweiter.