Eilmeldung

Eilmeldung

Gaza-Schiff von Griechenland aus unterwegs

Sie lesen gerade:

Gaza-Schiff von Griechenland aus unterwegs

Schriftgrösse Aa Aa

Die “Audacity of Hope” war das erste Schiff, das am Wochenende versucht hat, von Griechenland aus zum palästinensischen Gazastreifen zu gelangen. Es wurde abgefangen, der Kapitän festgenommen.

Jetzt hat sich aber ein französisches Schiff, die “Dignité Al-Karama” auf den Weg gemacht. Es lag in einem anderen griechischen Hafen und ist laut Besatzung ohne Zwischenfälle in internationale Gewässer gelangt. Wie es vor dem Gazastreifen nun
weitergehen soll, ist aber unklar.

Der festgenommene Kapitän, ein Amerikaner, hat unterdessen heute seinen ersten Gerichtstermin. Seine Mitstreiter sind draußen ebenfalls erschienen.

Der Fall solle zur Abschreckung für andere dienen, sagt eine von ihnen. Griechenland stehe unter enormem Druck von Seiten Israels und der USA: Deshalb, so meint sie, sei das zu einem politischen Fall geworden.

Der Gazastreifen wird durch Israel seit Jahren faktisch abgeriegelt. Ein Schiffskonvoi von Unterstützern der Palästinenser will Hilfsgüter dorthin bringen, liegt aber in Griechenland fest.

Eine ähnliche Aktion letztes Jahr endete in einer Katastrophe: Es kam zu einem Zusammenstoß mit israelischen Soldaten, die die Blockade des Gazastreifens durchsetzen wollten. Neun Menschen an Bord eines der Schiffe wurden dabei getötet.