Eilmeldung

Eilmeldung

Montreux Jazz Festival: Treffpunkt für Superstars

Sie lesen gerade:

Montreux Jazz Festival: Treffpunkt für Superstars

Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem 45. Montreux Jazz Festival kam es zum lang ersehnten Wiedersehen: Carlos Santana und John McLaughlin auf einer Bühne, fast vierzig Jahre nach dem gemeinsamen Album “Love – Devotion – Surrender. Ein ganz besonderer Leckerbissen, nicht nur für Jazzfreunde. Die beiden Gitarrenlegenden gehören zu den gern gesehenen Stammgästen in Montreux. “Invitation to Illumination – Einladung zur Erleuchtung” hieß der gemeinsame Konzertabend.
Der Kalifornier Raphael Saadiq ist einer der Stars der aktuellen Jazz- und Soulszene. In Montreux verzauberte er das Publikum mit Songs von seinem jüngsten Album “Stone Rollin’”, eine Hommage an Musikgrößen wie Chuck Berry, Stevie Wonder und Sly Stone.
Auch der jamaikanische Reggae-Meister Jimmy Cliff spielte in Montreux, bereits sein fünfter Besuch des berühmten Jazz Festivals am Genfer See. Er ist in diesem Sommer auf Europa-Tournee.
Zu den Höhepunkten der 45. Festivalausgabe gehörte der Auftritt von Charles Bradley. Seine Geschichte ist ein modernes Märchen. Nach Jahrzehnten der Armut und Obdachlosigkeit veröffentlichte er mit 62 jahren sein Debütalbum “No Time For Dreaming”.