Eilmeldung

Eilmeldung

Jemens Staatschef Salih signalisiert Kompromissbereitschaft

Sie lesen gerade:

Jemens Staatschef Salih signalisiert Kompromissbereitschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Der jemenitische Präsident Ali Abdullah Salih hat Bereitschaft signalisiert, die Opposition an der Regierung zu beteiligen. In einer Fernsehansprache sagte er aber einschränkend, die Macht könne nur in Übereinstimmung mit der Verfassung geteilt werden. Es war der erste öffentliche Auftritt Salihs nach einem Anfang Juni auf eine Moschee neben seiner Residenz verübten Anschlag. Die Ansprache wurde in einem Militärkrankenhaus in Saudi-Arabien aufgezeichnet, wo er sich eigenen Angaben zufolge acht Operationen unterzogen hat. Einen Zeitpunkt für seine Rückkehr nach Jemen nannte er nicht. Der seit 32 Jahren herrschende Staatschef war bei dem Anschlag schwer verletzt und danach zur Behandlung nach Saudi-Arabien ausgeflogen worden. Seit Februar versucht eine Protestbewegung, ihn aus dem Amt zu drängen. Weite Teile des Jemen sind inzwischen unregierbar geworden. In der Hauptstadt Sanaa protestierten erneut Tausende Menschen gegen die Regierung.