Eilmeldung

Eilmeldung

Letzter Start eines US-Space Shuttles

Sie lesen gerade:

Letzter Start eines US-Space Shuttles

Schriftgrösse Aa Aa

Die amerikanische Weltraumfähre “Atlantis” ist als letztes Space Shuttle ins Weltall gestartet.

Ungeachtet dunkler Wolken am Himmel hob der Orbiter mit einer kleinen Verspätung von Cape Canaveral im Bundesstaat Florida ab. Knapp vor dem geplanten Start um 17 Uhr 26 mitteleuropäischer Zeit war der Countdown aus technischen Gründen kurz unterbrochen worden. Die zwölftägige Mission zur Internationalen Raumstation ISS beendet vorerst die Ära der Shuttle-Flüge ins All.

Ziel der 135. und abschließenden Shuttle-Mission ist es, einen Jahresvorrat von mehr als 3,8 Tonnen an Proviant, Ausrüstung und Ersatzteilen zur ISS zu bringen. An Bord der “Atlantis” befindet sich eine vierköpfige Crew um Kommandant Chris Ferguson. Die Rückkehr zur Erde ist für den 20. Juli vorgesehen.