Eilmeldung

Eilmeldung

Präsidentenplausch am Comer See

Sie lesen gerade:

Präsidentenplausch am Comer See

Schriftgrösse Aa Aa

Ein angenehmer Nachmittag am Comer See: Der deutsche Bundespräsident ist zu Gast bei seinem italienischen Kollegen. Beide stellen sich hier den Fragen junger Leute.

In vielem haben sie die gleiche Meinung, aber die bekannten Streitpunkte verschwinden auch in dieser schönen Gegend nicht – wie Italiens Klagen über die

Zuwanderung aus Nordafrika und die kühle Reaktion darauf im Norden.

Natürlich solle jeder Staat soviel Zuständigkeit wie möglich haben, sagt Giorgio Napolitano: Aber Fragen wie die Einwanderung seien nicht vor Ort zu lösen. Europa müsse schneller und entschlossener handeln.

Für Christian Wulff ist dagegen klar: Vierzigtausend Flüchtlinge auf der Mittelmeerinsel Lampedusa – das

sei noch keine europäische Krise.