Eilmeldung

Eilmeldung

Trauer um Betty Ford

Sie lesen gerade:

Trauer um Betty Ford

Schriftgrösse Aa Aa

Die Witwe des ehemaligen US-Präsidenten Gerald Ford, Betty Ford, ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Betty Ford wurde vor allem durch die nach ihr benannte Klinik bekannt, in der viele Prominente wegen Suchtproblemen behandelt werden. Ford hatte offen über ihre eigene Medikamentenabhängigkeit gesprochen, ebenso wie über ihre Brustkrebserkrankung, die sie als eine der ersten Frauen in den Siebzigern öffentlich thematisierte. “Ich bin froh, dass ich den Krebs ins allgemeine Bewusstsein gerufen habe”, sagte sie bei einem Interview 1976. “Heute ist diese Krankheit kein Tabuthema mehr und kein Thema, das man verstecken muss.”

Betty Ford vertrat klare politische Ideen, die oft von jenen ihres republikanischen Ehemannes abwichen. Unter anderem setzte sie sich für die Gleichberechtigung der Frauen ein und erhielt vom Time-Magazin den Beinamen: “Die kämpfende First Lady”.