Eilmeldung

Eilmeldung

Tour de France von Unfällen überschattet

Sie lesen gerade:

Tour de France von Unfällen überschattet

Schriftgrösse Aa Aa

Thomas Voeckler ist neuer Spitzenreiter der Tour de France. Der Franzose kam am Sonntag auf der 9. Etappe auf den zweiten Platz und nahm Weltmeister

Thor Hushovd das Gelbe Trikot ab. Die Etappe wurde von zwei schweren Unfällen überschattet.

Alexander Winokurow und Podiumskandidat Van Den Broeck mussten ihren Tour-Traum begraben.

Beide waren zur Hälfte der Etappe in einen Massensturz verwickelt.

Für einen Skandal sorgte der Fahrer eines französischen TV-Fahrzeugs. Das Auto rammte bei einem Überholversuch Juan Antonio Flecha. Der Spanier verlor die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Dabei riss er Johnny Hoogland aus den Niederlanden mit. Beide konnten die Etappe aber zuende fahren.

Den Sieg auf der 208 Kilometer langen Etappe sicherte sich der Spanier Luis-Leon Sanchez vom Rabobank-Team. Dritter wurde der Franzose Sandy Casar. In der Gesamtwertung hat Voeckler vom Europcar-Team eine Minute und 49 Sekunden Vorsprung auf Sanchez. Cadel Evans aus Australien liegt auf dem dritten Rang.