Eilmeldung

Eilmeldung

Nestlé drängt nach China

Sie lesen gerade:

Nestlé drängt nach China

Schriftgrösse Aa Aa

Nestlé hat Appetit auf chinesische Süßigkeiten: Der weltgrößte Lebensmittelkonzern will 60 Prozent des chinesischen Süßwarenherstellers Hsu Fu Chi für umgerechnet rund 1,2 Milliarden Euro übernehmen. Wie es hieß, wolle Nestlé keine Arbeitsplätze abbauen und das Geschäft weitgehend unverändert fortführen. Derzeit befindet sich Hsu Fu Chi zu mehr als 50 Prozent im Familienbesitz. Im Vorjahr betrug der Umsatz rund 570 Millionen Euro.