Eilmeldung

Eilmeldung

Spielbetrug-Skandal in der Türkei weitet sich aus

Sie lesen gerade:

Spielbetrug-Skandal in der Türkei weitet sich aus

Schriftgrösse Aa Aa

Der Skandal um Spielbetrug im türkischen Fußball zieht immer weitere Kreise. Nach der Verhaftung des Präsidenten des türkischen Meisters Fenerbahce Istanbul, Aziz Yildirim, wurde nun auch der Präsident des Vereins Trabzonspor, Sadri Sener, festgenommen. Ein Istanbuler Gericht stellte Dutzende von Haftbefehlen aus, darunter gegen Spieler, Trainer und Manager mehrerer Vereine. Neben Yildirim sowie dem Vizepräsidenten von Fenerbahce, Sekip Mosturoglu, sind mehr als 25 Personen in Untersuchungshaft. Die Justiz wirft den Verdächtigen vor, eine kriminelle Vereinigung gebildet zu haben, um Fußballspiele zu manipulieren. Überprüft werden unter anderem die jüngsten Spiele von Fenerbahce. Im Mai hatte sich der Club am letzten Spieltag seine 18. Meisterschaft gesichert. Der Verein verteidigte dank eines vier zu drei bei Sivasspor Rang eins vor dem punktegleichen Verfolger Trabzonspor. Fenerbahce könnte der Meistertitel aberkannt werden. Fans des Vereins protestierten am Sonntagabend gegen die Verhaftungen.