Eilmeldung

Eilmeldung

Stresstests für Japans Kernkraftwerke

Sie lesen gerade:

Stresstests für Japans Kernkraftwerke

Schriftgrösse Aa Aa

Japans Kernkraftwerke sollen einem Stresstest unterzogen werden. Das hat die Regierung jetzt bekräftigt. Eine erste Stufe dieser Stresstests soll es für alle Reaktoren geben, die nach dem Unglück von Fukushima abgeschaltet wurden. Danach könnten sie wieder ans Netz gehen.

Man wolle mit den Tests eine sichere Kernkrafterzeugung gewährleisten, sagt Regierungssprecher Yukio Edano; und in der Bevölkerung Vertrauen schaffen in die Sicherheit der Kraftwerke.

Eine zweite Stufe der Stresstests soll dann für alle Reaktoren gelten. Einzelheiten sind nicht bekannt: Die Überprüfungen sollen aber ähnlich denen in Europa ausfallen.

Derzeit liegen zwei Drittel der japanischen Reaktoren still: 35 von 54. Dabei wird ihr Strom dringend gebraucht: Die Regierung will sie deshalb möglichst schnell wieder in Betrieb nehmen, stößt damit aber auf Widerstand.