Eilmeldung

Eilmeldung

Afghanistan: Frankreich zieht zunächst tausend Soldaten ab

Sie lesen gerade:

Afghanistan: Frankreich zieht zunächst tausend Soldaten ab

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich will möglichst schnell seine Truppen aus Afghanistan abziehen. Bis Ende nächsten Jahres sollen eintausend Soldaten das Land verlassen haben – das wäre jeder vierte des derzeitigen Kontingents.

Staatspräsident Nicolas Sarkozy kündigte bei einem Kurzbesuch außerdem an, die verbleibenden Truppen

würden dann in einer einzigen Provinz konzentriert, in Kapisa. Geräumt wird das Gebiet von Surobi, nicht weit von der Hauptstadt Kabul: Es gilt inzwischen als sicher und soll an die afghanische Armee übergeben werden.

Vor seinen Soldaten in Afghanistan sagte Sarkozy, man müsse auch wissen, wie man einen Krieg beendet. Frankreich nimmt seit Ende 2001 am Afghanistankrieg teil; in dieser Zeit hat es 64 Soldaten verloren.