Eilmeldung

Eilmeldung

Chile: Bergleute gegen Privatisierung

Sie lesen gerade:

Chile: Bergleute gegen Privatisierung

Schriftgrösse Aa Aa

In Chiles Hauptstadt Santiago ist eine zunächst friedliche Demonstration von Bergleuten in einer Straßenschlacht mit der Polizei geendet. Die Gewalt brach aus, als die Sicherheitskräfte versuchten, eine Demonstration aufzulösen.

Die Kumpel waren aus Solidarität mit streikenden Kollegen auf die Straße gegangen. Diese arbeiten bei Codelco, dem größten Kupferförderer der Welt. Die Bergleute streikten gegen die Umstrukturierung des Staatsunternehmens, sie verdächtigen den konservativen Präsidenten des Landes, Sebastian Pinera, Codelco privatisieren zu wollen. Dann, fürchten sie, werde es zu Lohnkürzungen oder gar Massenentlassungen kommen.