Eilmeldung

Eilmeldung

Unser All soll schöner werden

Sie lesen gerade:

Unser All soll schöner werden

Schriftgrösse Aa Aa

Nun ist auch der letzte “Weltraumspaziergang” der Shuttle-Ära zu ende. Er diente weniger der Wissenschaft als der Sperrmüll-Abfuhr. Ron Garan und Mike Fossum verstauten unter anderem eine hunderte Kilo schwere kaputte Kühlpumpe im Laderaum der “Atlantis”.

Ein solcher Mülltransport – insgesamt 2.5 Tonnen – ist nach der Pensionierung der US-Raumfähren nicht mehr möglich. Die russischen Sojus-Kapseln haben dafür nicht genügend Platz.

Und einfach loslassen geht nun wirklich nicht. Ende Juni hatte ein Stück Weltraumschrott die Raumstation ISS nur um 250 Meter verfehlt. Die Besatzung rechnete mit dem Schlimmsten und sass schon in den Sojus-Kapseln.

Nach einem halben Jahrhundert Raumfahrt umkreisen etwa eine halbe Million Trümmer die Erde. Einsammeln kann man den Schrott nicht – nur ausweichen.