Eilmeldung

Eilmeldung

Keine Spur von Tätern nach Anschlag in Indien

Sie lesen gerade:

Keine Spur von Tätern nach Anschlag in Indien

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den verheerenden Anschlägen im indischen Mumbai fehlt den Behörden weiter jeder Hinweis auf die Attentäter. Bei den fast zeitgleichen Anschlägen in drei Wohn- und Geschäftsvierteln waren am Mittwochabend 18 Menschen getötet und 130 verletzt worden. Indische Medien spekulierten

über eine Verwicklung von Islamisten aus dem benachbarten Pakistan. Indiens Innenminister Palaniappan Chidambaram sagte, man ermittle in sämtliche Richtungen. Ziele des Anschlags seien Indiens Einheit, Integrität und Wohlstand gewesen. Es gebe feindliche Elemente in Indien, die nicht wollten, dass das Land wachse und vorankomme. Ein solcher Anschlag sei nicht gegen Ausländer gerichtet, nicht gegen Touristen, die Indien besuchten. Es war der blutigste Anschlag in Indien seit November 2008, als Attentäter bei einer dreitägigen Terrorserie zahlreiche Gebäude in

Mumbai besetzten und Geiseln nahmen. Damals waren mehr als 170 Menschen ums Leben gekommen. Die indische Regierung machte eine aus Pakistan operierende Islamistengruppe dafür verantwortlich.