Eilmeldung

Eilmeldung

Schuldenkrise der USA - selbst China besorgt

Sie lesen gerade:

Schuldenkrise der USA - selbst China besorgt

Schriftgrösse Aa Aa

Inzwischen zeigt sich selbst China beunruhigt über die Schuldenkrise der USA – und die Volksrepublik ist immerhin deren größter Kreditgeber. Und Präsident Obama soll Republikanern zufolge die letzten Verhandlungen im Weißen Haus ziemlich wütend beendet und gedroht haben, eher sein Amt zu riskieren, als sich noch einmal auf kurzfristige Schuldenerhöhungen einzulassen. Dies hatten ihm die Republikaner am Mittwoch wieder vorgeschlagen. Die Regierung in Peking forderte nun die USA auf, die nötigen Maßnahmen im Interesse der Investoren zu ergreifen.
 
Während die Rating-Agentur Moodys noch droht, die Kreditwürdigkeit der USA herabzustufen, hat die führende chinesische Agentur Dagong dies längst getan. Sie warnt vor einem wachsenden Risiko, dass sich die Finanzkrise von 2008 wiederholt, und sagt den Vereinigten Staaten einen langfristigen wirtschaftlichen Niedergang voraus – sie müssten noch mehr Schulden machen, um die bestehenden zu bezahlen, dies würde aber ob der Zweifel an der Finanzlage immer schwieriger. Im Laufe des Donnerstags verhandeln Regierung und Abgeordnete in Washington weiter, doch viel Zeit bleibt vor dem drohenden Zahlungsausfall nicht mehr.