Eilmeldung

Eilmeldung

32 Tote bei Demonstrationen in Syrien

Sie lesen gerade:

32 Tote bei Demonstrationen in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz der Einschüchterungsversuche des syrischen Regimes hat die Protestwelle einen neuen Höhepunkt erreicht. In ganz Syrien gingen an diesem Freitag etwa eine Million Menschen auf die Straße, um gegen Präsident Baschar al-Assad zu demonstrieren. Soviele Regimegegner waren seit Beginn der Demonstrationen noch nie mobilisiert worden.

Gleichzeitig schnellte auch die Zahl der Todesopfer in die Höhe. Mindestens 32 Regimegegner wurden der Opposition zu Folge dabei getötet – davon 23 in Damaskus, so viele wie noch nie zuvor an einem Tag in und um die syrische Hauptstadt.

Wie die Lage vor Ort genau aussieht, ist jedoch schwer zu ermitteln. Noch immer sind keine unabhängigen, ausländischen Journalisten im Land erlaubt.

Angesichts der vielen Toten sagte die Opposition eine Konferenz zur “Nationalen Rettung” für diesen Samstag ab. Sie sollte gleichzeitig in Damaskus und Istanbul stattfinden und per Internet übertragen werden.